Feenbaum-Taboule mit Blütensalz

Ich liebe Petersilie! Und in einem Taboule darf Petersilie eine Hauptrolle spielen, wie wunderbar! Ich empfehle die glatte Petersilie und wenn die Marktfrau Ihres Vertrauens Sie beim Einkauf fragend ansieht, was Sie denn mit dem Riesenbüschel Petersilie vorhätten, dann haben Sie die richtige Menge eingekauft. Die zweite Hauptrolle bei Taboule spielt die Minze. Auch diese darf üppig verwendet werdet. Gemeinsam mit reichlich Zitronensaft geben diese drei Zutaten Ihrem Taboule Kraft und Geschmack. Einige Tomaten dienen der Balance, Bulgur sorgt für den erwünschten Sättigungseffekt. Je nach Anlass können Sie die Menge des Bulgurs gerne zu Gunsten der anderen Zutaten reduzieren, das dient der Feinheit des Gerichts. Optisch und geschmacklich geben Granatäpfelkerne dem Gericht eine wundervolle Note. Je nach Gusto können Sie gerne etwas Olivenöl zugeben, das schafft eine weiche und harmonische Konsistenz.

Dieses fein augewogene Taboule veredelt Ihr Feinkoster nun mit dem Feenbaum-Blütensalz. Pro 250 Gramm Bulgur habe ich mit einem gestrichenen Esslöffel "Kraftvolle Lebendigkeit" gewürzt. Die feinstoffliche Stärkung harmonisiert phantastisch mit der kräftigen Frische von Petersilie, Minze und Zitrone und verwandeln Ihr Gericht in ein schmackhaftes und wohltuendes Feenbaum-Taboule!

Viel Freude beim Genießen, 

Ihr Andreas Feinkoster 

 

     

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.